10 November 2014

Angst vor Babys?!

Angst vor Babys?!

Nein, wohl eher nicht. Vermutlich ist es eher Ekel oder eine abgrundtiefe - fast schon hassende - Abneigung.
Für mich steht schon seit längerer Zeit der Entschluss fest, dass ich keine Kinder haben möchte. Ich bin stolze Besitzerin eines (für mich) tollen Autos - ich brauche kein Kind.
Doch woher kommt nun diese tiefgreifende Abneigung gegen Babys?
Meine Schwester ist im August Mutter geworden. Am Wochenende habe ich ihr Kind zum ersten Mal live gesehen. Und damit alle negativen Dinge, die so ein Baby mit sich bringt. Ich kann ja durchaus verstehen, dass so ein kleines Ding allein nicht lebensfähig ist und so stets die Aufmerksamkeit seiner Mutter auf sich zieht.

Doch wenn erwachsene Menschen nicht mehr in der Lage sind, bei einem Gespräch ihr Gegenüber anzusehen, wenn dieser mit einem spricht, dann ist es bei mir vorbei mit dem Verständnis. Den Blick von seinem Gesprächspartner abzuwenden, weil das Baby mal eben ein unwichtiges Geräusch von sich gegeben hat, ist einfach nur unhöflich. Da hört es mit der Toleranz auf.